• Menü
  • Menü
bahnwaggon-neuendorf-1

Historische Oderbruchbahn Waggons

Erwacht am schilfumsäumten Ufer der Oder, beobachtet den Sonnenaufgang vom Bett aus und lauscht den Vögeln bei Ihrem Morgenkonzert. Das klingt nach Idylle und Entspannung. Die Sonne wirft glitzernde Muster an die Wände des Waggons und Ihr freut Euch auf ein leckeres Frühstück am Ufer des Flusses. Im Kulturhafen in Groß Neuendorf findet Ihr genau das. Unmittelbar am mächtigen Strom der Oder steht das Denkmalensemble, bestehend aus Verladeturm und historischen Bahnwaggons auf den noch vorhandenen Gleisen der 1970 stillgelegten Oderbruchbahn. Im Jahr 2005 sanierte der Architekt Jens Plate die denkmalgeschützten Gebäude im 200 Jahre alten Hafen und baute den ehemaligen Verladeturm zu einer Ferienwohnung und einem Turmcafé um. Auch die fünf historischen Bahnwaggons wurden mit viel Liebe zum Detail denkmalgerecht saniert. In den Sommermonaten bieten drei von ihnen eine einzigartige Übernachtung mit grandiosem Blick auf den vorüberziehenden Fluss. Ein heller großer Raum bewusst geradlinig und schlicht, aber gemütlich eingerichtet besticht durch seine drei raumhohen und öffenbaren Panoramafenster. Diese Weite, die Offenheit, die Jahreszeiten am Fluss und die einmalige Auenlandschaft des mittleren Oderbruchs verströmen einen ganz besonderen Reiz und ziehen Euch in Ihren Bann. Hier findet Ihr Erholung, Entschleunigung und eine kleine Auszeit vom Alltag.

 

In den historischen Bahnwaggons finden jeweils bis zu vier Personen Platz. Es gibt nur einen großen Raum, der nicht unterteilt werden kann. Neben einem gemütlichen Doppelbett stehen Euch zwei Gästematratzen für den Boden zur Verfügung. Familien mit größeren Kindern oder Freundesgruppen können sich bei Bedarf auf mehrere Wagen aufteilen. Elektrisches Licht, Steckdosen und WLAN sind vorhanden. Auch eine kleine Küchenzeile mit Kühlschrank, Wasserkocher, Toaster, Kaffeemaschine und ein Esstisch sowie eine Kommode findet Ihr in dem Bahnwaggon. Aus Brandschutzgründen fehlt allerdings eine Kochgelegenheit im Holzwagen. Auch eine Heizung, einen Wasseranschluss und ein Bad sucht Ihr vergebens. Dafür könnt Ihr den gemeinschaftlich genutzten Sanitärraum mit Waschmöglichkeit und WC im Erdgeschoss des Verladeturms benutzen. Aus Gründen des Hochwasserschutzes gibt es hier keine Dusche. Gartenstühle und -tisch stehen für ein entspanntes  Frühstück im Sonnenschein an der Hafenmauer oder für gemütliche Abendstunden am Fluss für Euch bereit.

Relaxen auf der Oderterrasse

Das Turmcafé verwöhnt Euch mit Kaffee, Kuchen und kleinen Köstlichkeiten und einem unvergleichlichen Panoramablick über die Oder und den Kulturhafen. Beobachtet das Treiben auf der Oder bei jedem Wetter durch die großen Schiebefenster. In den Sommermonaten lädt die Oderterrasse zum Verweilen am Fluss ein. Entspannt auf einer Sonnenliege in erster Reihe am Flussufer, feiert auf der Terrasse oder bereitet Euch am Grillplatz ein leckeres Abendessen zu. An Wochenenden bei schönem Wetter öffnet der Barwaggon und versorgt Euch mit kalten Getränken und verschiedenen Eissorten. Erkundet die unzähligen Wasserwege Brandenburgs mit dem Kanu oder erschließt den Oderbruch mit seinen weitläufigen Ebenen, den Feuchtwiesen, den Vogeldurchzugs- und Brutgebieten mit dem Fahrrad. Der gut ausgebaute Oder-Neiße-Radweg wie auch der Oderbruchbahn-Radweg führen unmittelbar durch den historischen Hafen. Verschiedene Boote und Fahrräder können Ihr vor Ort gemietet werden.

 

  • ab 60 Euro pro Nacht für 2 Personen
  • Bettwäsche, Handtücher vorhanden
  • für bis zu 4 Personen
  • WLAN vorhanden
Noch mehr Infos zu Eurer Traumunterkunft:
Direkt zur Unterkunft

 
 

Der Nichts-für-Stubenhocker-TEAM Tipp:  Im Salonwagen der 1920er zeigt Deutschlands östlichstes Theater Altberliner Kabarett, Lesungen, Klavierabende u.v.m. auf Vorbestellung für Gruppen ab 15 Personen.
 

Genau die Mitte von Frankfurt/Oder und Schwedt/Oder.

 


Petra

Sag Deine Meinung !

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.